Fehlermeldung

  • Deprecated function: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in require_once() (Zeile 341 von /mnt/web006/d2/66/54310066/htdocs/dp/includes/module.inc).
  • Deprecated function: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in require_once() (Zeile 341 von /mnt/web006/d2/66/54310066/htdocs/dp/includes/module.inc).
  • Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in require_once() (Zeile 341 von /mnt/web006/d2/66/54310066/htdocs/dp/includes/module.inc).

BWO schlägt sich anständig, verliert in Espelkamp aber trotzdem deutlich

"Generell wart ihr bis jetzt einer der stärksten Gegner, dass sah schon sehr gut aus." Aufmunternde Worte des Espelkamper Trainers, die nach einer 0:3 (0:2) Niederlage aber nicht wirklich aufmuntern sollten. An der schmucken Sportanlage des FC Preußen Espelkamp ließ BWO 4 Chancen zu, wonach die Gastgeber 3 Tore erzielen sollten.

Im Vergleich zum Spiel gegen den TuS Stemwede wurde auch die Personaldecke wieder deutlich dünner. Mit Michael Büker und Marvin Hohmeier fiel quasi die Innenverteidigung angeschlagen aus, Julian Bönker fehlte berufsbedingt. Torge Feistel machte sich noch warm, musste sein Dienst aber noch vor Spielbeginn quittieren, während im Laufe des Spieles Verletztungen von Felix Kasprick und Marco Hellmann hinzu kamen.
Beide Mannschaften begannen gegen den Ball zunächst abwartend, sodass die jeweiligen Defensivreihen in Ruhe aufbauen konnten. Hier zeigte BWO anfangs die besseren Ansätze und verzeichnete durch einen Distanzschuss von Jack Baldin (Latte) die erste gefährliche Chance. Auch Tim Tödtmann tauchte einmal gefährlich vor dem Gästetorhüter auf, bevor auch die Adlerträger besser ins Spiel fanden. Mit einem Doppelschlag in der 26. und 36. Minute wurde BWO, wie so häufig in den letzten Spielen, für Nachlässigkeiten in der Defensive eiskalt bestraft. Mit dem 2:0 ging es in die Pause.

Mit dem Rückstand vor der Brust wollte BWO im zweiten Durchgang alles reinlegen, um das Spiel irgendwie noch zu drehen. Die Oberbauerschafter zeigten zwar Moral, etwas zählbares sollte dabei aber nicht herausspringen. Die dickste Chance zum Anschlusstreffer hatte erneut Tödtmann, der den Ball am herauseilenden Torwart vorbeispitzeln konnte, aber in dem Abwehrspieler kurz vor der Torlinie seinen Meister fand. So kam es wie es kommen musste - Mit der einzig richtigen Torchance der Gastgeber im zweiten Durchgang markierten sie auch gleich den Treffer zum 3:0 Endstand.

So deutlich wie es das Ergebnis vermuten lässt, war es sicherlich nicht. Nichtsdestotrotz fehlt BWO zurzeit offensive Durchschlagskraft und defensive Entschlossenheit. Trotzdem kann man auf die Leistung in Espelkamp ein Stück weit aufbauen. Bereits am kommenden Samstag empfängt BWO den sehr gut gestarteten Gegner aus Fabbenstedt, die am vergangenen Sonntag erst ihre zweite Saisonpleite hinnehmen musste. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung: Kruse - Hellmann (73. Neudorf), Kasprick (34. S. Hahn), Mi. Riemer, Niermann - Börs, Oevermann, Tödtmann, D. Riemer - Baldin, Wölfer
Tore BWO: -