Fehlermeldung

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in require_once() (Zeile 341 von /mnt/web006/d2/66/54310066/htdocs/dp/includes/module.inc).

Starker Punkt gegen den Tabellenführer

Nach der bitteren und enttäuschenden Niederlage (1:0) gegen die Eintracht aus Tonnenheide, folgte am gestrigen Dienstag das Spiel gegen den SC BW Vehlage, dem dritten. Spiel in sechs Tagen. Nach starker kämpferischer Leistung konnten die dezimierten Oberbauerschafter dem aktuellen Tabellenführer und desiginierten Meister Vehalge ein 0:0 und damit einen nicht unbedingt zu erwartenden Punkt abknöpfen.

Personell war BWO an diesem Tage spärlich besetzt. Felix Kasprick musste selbst von Beginn an ran und hatte mit Marco Hellmann, der verletzungsbedingt in der Rückrunde noch nicht zum Einsatz kam, lediglich eine Alternative auf der Bank. Verzichten musste er indes auf die angeschlagenen Dominik Riemer, Michael Büker und Daniel Kruse sowie die abwesenden Timo Senger und Marc Börs.
Der Gastgeber war von Minute Eins bemüht die Räume in der eigenen Hälfte zu verdichten und die starke Offensive der Vehlager nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Und tatsächlich biss sich der Tabellenführer die Zähne an der disziplinierten Defensive der Oberbauerschafter aus, sodass nur eine gefährliche Torchance zu Buche stand, die Marvin Riemer vereiteln konnte. BWO selbst spielte das ein oder andere Mal selber gefällig nach vorne, agierte aber im letzten Drittel nicht zwingend genug. Demnach ging es torlos in die Kabine.

Der zweite Durchgang war dem Ersten sehr ähnlich. Vehlage versuchte Druck zu entwickeln und BWO sich selbigem zu entziehen. Aber wieder waren Torchancen auf beiden Seiten bis auf eine Ausnahme Mangelware. Nach eigenem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung stand der Gastgeber ungeordnet, Vehlage ging in die Tiefe, wonach ein Stürmer eine scharfe Hereingabe eigentlich nur noch einschieben musste, den Ball aber an die Latte setzte. Viel kam vom Tabellenführer ansonsten nicht und BWO suchte zum Ende selbst den Weg nach Vorne. Eine Hereingabe von Kevin Wölfer verpasste Maik Struckmeier am zweiten Pfosten nur knapp, sodass das 0:0 bis zum Schlusspfiff hielt.

Ein starker Punkt für die Moral der Oberbauerschafter, die trotz der Personalprobleme ein gutes Spiel haben abliefern können. Da Isenstedt nicht aktiv war und Börninghausen parallel verloren hat, konnte BWO somit einen weiteren Punkt auf den letzten verbliebenen Abstiegsplatz gut machen. Gerettet ist das Team um Kasprick allerdings noch nicht und benötigt bei noch 6 ausstehenden Partien einen Sieg, um auch rechnerisch den Klassenerhalt feiern zu können. Da dies voraussetzt das Isenstedt und Börninghausen all ihre Spiele gewinnen, wobei es am letzten Spieltag auch noch zum direkten Duell kommt, ist es gut möglich, dass BWO bereits am kommenden Sonntag in Fabbenstedt den Verbleib in der Kreisliga A feiern kann. Die Mannschaft würde sich also über zahlreiche Unterstützung freuen.

Aufstellung: Ma. Riemer - Struckmeier, Kasprick, Hohmeier, Seuthe - Onyeneke, Oevermann , Mi. Riemer, Tödtmann, Niermann - Wölfer
Tore BWO: -